F 51 Sessel

... Gropius-Sessel (design: Walter Gropius 1920)

ab 2.127,- €
inkl. 19% MwSt.

-5% bei Vorkasse inkl. Versand
2.020,65 €
Stand 05/2018

tecta_f51_sessel-Sofa_10.jpg

Das TECTA-Leder ist besonders hautverträglich und zeichnet sich durch einen sehr warmen und weichen Griff aus. Es eignet sich insbesondere für anspruchsvolle Kunden, die auf ein charakteristisches Narbenbild, eine natürliche Lederstruktur und lebendige Naturmerkmale Wert legen. TECTA-Leder wird im mehrstufigen Gerbprozess aus hochwertigen, süddeutschen Rohhäuten hergestellt.
Durch Mineralgerbung wird eine hohe Gebrauchsechtheit garantiert. Die Häute werden im Fass mit natürlichen Farbstoffen durchgefärbt. Die Oberfläche ist zusätzlich mit Farbpigmenten gegen Umwelteinflüsse geschützt.

tecta_lederfarben.jpg

Gropius-Sessel
Typ Ausführung Preis
70x70x70cm  (BxTxH)  Sitzhöhe: 42cm  
F51


Material
Gestell Esche massiv

  natur, schwarz oder weiss lackiert
 
  Stoffpolster  2.127,-€

Lederpolster  2.995,-€

Geschichte

1922/23, im Bauhaus hat sich nach expressionistischen Anfängen eine vom »De Stijl« beeinflusste formal-geometrische Gestaltung etabliert, gestaltet Gropius sein streng kubisches Direktorenzimmer mit eigenen Entwürfen und solchen anderer Bauhäusler. Bücher und Zeitschriften finden in einer mäandernden Ablage Platz, Schreibtisch und Arbeitsstuhl ordnen den Raum geradlinig, eine vierflammige Soffittenleuchte akzentuiert die rektanguläre Umgebung. Ergänzt wird das Ensemble durch den Gropius-Entwurf einer kubischen Sessel- mit Sofagruppe, die voluminöse Polster mit einer neuartig

tecta_bauhaus_original_logo.jpg

en Tragekonstruktion kombiniert. Diese Durchdringung von Volumen und Linearität erinnert an die

gleichzeitigen Architekturprojekte von Gropius, besonders den Wohnhaus-»Baukasten im Großen«. Doch ist die Tragkonstruktion vor allem aus einem anderen Grund von Bedeutung. Denn die Armlehnen kragen frei aus, und auch der Rücken erreicht nicht den Boden. Erst recht ohne Polster erweist sich diese Kragarmkonstruktion als Vorläufer der hinterbeinlosen Stühle wie auch, um 90° gedreht, als Vorwegnahme des Kufenhockerprinzips von Marcel Breuer 1925. Dass Tecta bei den 1986 in »Der Kragstuhl« veröffentlichten Recherchen zum Schwebeprinzip der Kragkonstruktionen hier erstmal

s in der Forschungsgeschichte auf Gropius’ Beitrag gestoßen ist,

kennzeichnet das Selbstverständnis eines Unternehmens, dem es nicht um Tagesaktualität, sondern um Erkenntnis geht, um Produkte, die Bestandteile der Kultur, nicht nur des Marktes sind.

ab 2.127,- €
inkl. 19% MwSt.

-5% bei Vorkasse inkl. Versand
2.020,65 €
Stand 05/2018

Sie können diesen Artikel
direkt in unserem Shop bestellen

zum-shop.jpg

DESIGNWEBSTORE__logo.jpg


Haben Sie eine Frage?


Dann kontaktieren Sie uns ganz unverbindlich! Wir bemühen uns innerhalb der nächsten 30 Minuten zurückzurufen! Formulieren Sie bitte kurz Ihr Anliegen damit wir uns auf das Gespräch vorbereiten können. Die Daten die Sie in diesem Formular angeben unterliegen unseren Datenschutzbestimmungen.

Bitte geben Sie die Zeichen und Nummern ein.
Captcha Code

Passende Produkte


tecta_f_51_sofa.jpgF51- Sofa

tecta_sessel_d4_180x180.jpgD 4